Allgemeine Geschäftsbedingungen der Website von VanityBeauty Kosmetikstudio

1.Geltung und Begriffsdefinitionen

(1)  Für sämtliche Bestellungen von Leistungen oder Waren durch Kunden bei VanityBeauty Kosmetikstudio Frankfurt (im Folgenden „VanityBeauty“) gelten nachstehende Liefer- und Zahlungsbedingungen.

(2)  VanityBeauty erbringt seine Lieferungen und Leistungen ausschließlich für Verbraucher.

(3)  Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

2.Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1)  Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen und Auftragsvergaben über unseren Internetshop http:

(2)  Die Nutzung des Internetshops von www.vanitybeauty.de setzt die Registrierung des Kunden und die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse voraus.

(3)  Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

VanityBeauty Kosmetikstudio Frankfurt
Inhaberin: Olga Tchernolikhova
Hochstr. 31
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069 9131 2041
E-Mail: info@vanitybeauty.de

(im Folgenden „VanityBeauty“)

zustande.

(4)  Die Präsentation der Produkte und Leistungen auf der Website www.vanitybeauty.de oder in unseren Flyern stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher, Waren oder Dienstleistungen zu bestellen (invitatio ad offerendum). Mit der Bestellung der gewünschten Ware oder Dienstleistung gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Liefer- oder Leistungsvertrags ab.

(5)  Die Bestellung, Buchung und Abrechnung der Waren und Leistungspakete erfolgt ausschließlich über die Website www.vanitybeauty.de, per Telefon, per E-Mail oder in der Filiale. Für den Liefervertrag gelten ausschließlich diese AGB.

(6)  Der Verbraucher kann bei der Bestellung über die Website www.vanitybeauty.de dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an. 

(7)  Speicherung des Vertragstextes: Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter www.vanitybeauty.de/agb einsehen.

(8)  Wir sind berechtigt, zur Buchung ein Buchungssystem eines Drittanbieters zu nutzen. Soweit der Kunde über dieses eine Buchung durchführt, gelten die dort aufgeführten AGB und Datenschutzbelehrungen zusätzlich zu diesen Bestimmungen.

(9)  Soweit der Kunde mit der Registrierung seine E-Mail-Adresse hinterlegt, stimmt er zu, dass VanityBeauty den Kunden per E-Mail über neue Angebote informiert. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

3.Preise, Zahlung, Fälligkeit

(1)  Die angegebenen Preise sind Endkundenpreise einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Etwaige Lieferkosten variieren von Fall zu Fall und werden separat ausgewiesen.

(2)  Die Bezahlung erfolgt vor Ort in bar oder mit EC-Karte.

(3)  Storniert der Kunde den erteilten Auftrag oder die verbindliche Terminblockierung, so berechnet VanityBeauty einen Betrag von EUR 45,- als pauschalierter Schadensersatz für den in Verbindung mit der Auftragsbearbeitung entstandenen Aufwand. Der Kunde kann einen niedrigeren Schaden nachweisen, VanityBeauty ist berechtigt, einen konkret darzulegenden höheren Schaden, z.B. in Form von Aufträgen, die aufgrund der Beauftragung oder verbindlichen Terminblockierung nicht angenommen wurden und damit in Verbindung stehende Gewinnausfälle, geltend zu machen.

4.Leistung

(1)  Die Leistungen von VanityBeauty umfassen insbesondere die Hautanalyse, dauerhafte Haarentfernung und Hautverjüngung. Darüber hinaus verkaufen wir in unserem Ladengeschäft Produkte zur Schönheitspflege.

(2)  Sofern wir dies in der Leistungsbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, erfolgt die Leistung zu dem vom Kunden angegebenen Termin. Änderungen in Art und Umfang der Leistung können nur bis 24 Stunden vor dem Termin geändert werden.

(3)  Dies gilt insbesondere für Terminbestellungen des Kunden, deren Verbindlichkeit ausdrücklich und schriftlich durch VanityBeauty zugesagt werden muss.

(4)  Die in den Flyern beziehungsweise auf der Website von VanityBeauty genannten Preise sind Bruttopreise und verstehen sich zuzüglich der Lieferung.

5.Haftung von VanityBeauty

(1)  Ist die von VanityBeauty erbrachte Leistung oder gelieferte Ware mangelhaft, kann der Kunde nach seiner Wahl Nacherfüllung durch Ersatzlieferung oder Nachbesserung verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde bei einem nicht nur unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Preis mindern oder Schadensersatz geltend machen.

(2)  Weitergehende Ansprüche des Kunden gegenüber VanityBeauty - gleich aus welchen Rechtsgründen - sind ausgeschlossen, soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt.

(3)  Soweit die Haftung von VanityBeauty ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von VanityBeauty.

(4)  VanityBeauty haftet nicht für Schäden, die nicht am behandelten Kunden oder dem gelieferten Produkt selbst entstanden sind; insbesondere ist eine Haftung von VanityBeauty für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Kunden ausgeschlossen.

(5)  Vorstehende (Ziff. 2-4) Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden (Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit) vorliegt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus den §§ 1 und 4 Produkthaftungsgesetz besitzt.

(6)  Verletzt VanityBeauty eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig, ist die Ersatzpflicht von VanityBeauty auf den typischerweise bei Geschäften der fraglichen Art entstehenden Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf oder die VanityBeauty dem Vertragspartner nach dem Vertragsinhalt gerade zu gewähren hat.

6.Urheberrecht und geistiges Eigentum

Sämtliche auf der Website www.vanitybeauty.de zur Verfügung gestellten Produkte und Dienstleistungen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von VanityBeauty oder dem jeweiligen Urheberrechtsinhaber geschützt.

7.Datenschutz

(1)  Die gemäß diesen AGB bei VanityBeauty gespeicherten Kundendaten beinhalten den Namen, die Anschrift mit der dazugehörigen Postleitzahl, die Telefon- und/oder Faxnummer sowie die vom Kunden bekannt gegebene eMail-Adresse.

(2)  Der Kunde erklärt mit der Bestellung sein Einverständnis, dass die von VanityBeauty gemäß diesen AGB gespeicherten Kundendaten innerhalb des VanityBeauty-Systems intern verarbeitet werden.

8.Jugendschutz

VanityBeauty wird das Jugendschutzgesetz berücksichtigen. Grundsätzlich müssen Kunden 18 Jahre alt sein. Jüngere Kunden können unsere Leistung nur mit ausdrücklicher Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten in Anspruch nehmen.

9.Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

10.Änderung der AGB

(1)  VanityBeauty behält sich das Recht vor in begründeten Fällen die AGB zu modifizieren. Die Änderung der AGB veröffentlicht VanityBeauty mindestens 8 Tage vor Inkrafttreten auf ihrer Website www.vanitybeauty.de.

(2)  Eine kurzfristige Änderung der AGB erfolgt nur dann, wenn Fehler korrigiert werden, die Änderung zugunsten des Verbrauchers erfolgt oder gesetzliche Vorschriften dies erfordern.

11.Beilegung von Streitigkeiten, Gerichtsstand

(1)  Für alle Streitigkeiten im Zusammen mit diesen AGB gilt deutsches Recht. Im Streitfall versuchen die Parteien eine gütliche Vereinbarung zu treffen. Sollte dies nicht zum Erfolg führen so gilt für gerichtliche Auseinandersetzungen der gesetzliche Gerichtsstand.

(2)  Für Fragen, die diese AGB nicht regeln, gelten die jeweils gültigen deutschen Rechtsvorschriften – insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB).

(3)  Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

12.Sonstige Bestimmungen

(1)  Erklärungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Textform. Die Parteien nehmen zur Kenntnis, dass zur Einhaltung der Textform der Versand per Email genügt.

(2)  Verbraucherbeschwerden müssen in Textform an die Adresse VanityBeauty Kosmetikstudio Frankfurt, Inhaberin: Olga Tchernolikhova, Hochstr. 31, 60313 Frankfurt am Main oder per e-mail an info@vanitybeauty.de erfolgen.

(3)  Mit der Bestellung bestätigt der Kunde, dass er die AGB gelesen hat, den Inhalt vorbehaltlos verstanden hat und sich an diese uneingeschränkt hält, ferner die Datenschutzbestimmungen anerkennt, sowie sich mit der Verwaltung seiner persönlichen Daten, die er bei der Buchung angibt, einverstanden erklärt.

(4)  VanityBeauty übernimmt keine Haftung für die mit unserer Homepage/Website verlinkten Seiten. Für sämtliche Inhalte, Angaben und Hinweise, die auf den durch Links auf der Homepage/Website von VanityBeauty erreichbaren Internet-Seiten enthalten sind, sind ausschließlich die Betreiber beziehungsweise Inhaber dieser Internetseiten verantwortlich. Dies gilt auch für alle Dienste, Versprechungen und alle sonstigen Möglichkeiten, die dort genutzt werden können.

13.Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Bestimmungen der vorliegenden AGB treten ab dem 24.10.2017 in Kraft und gelten bis auf Widerruf, bzw. bis zum Inkrafttreten einer Änderung.